IRS Aktuell: Kulturelle Diversität und vielfältige Problemlagen in Hamburg – Wilhelmsburg. Auf dem Weg vom Nebeneinander zum Miteinander für die Stadtteilentwicklung

2 Jahren ago  •  By  •  0 Comments

IRS Aktuell, Leibniz Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung, No 72, September 2012

Wilhelmsburg gehört zu den Hamburger Stadtteilen, die eine große kulturelle Diversität aufweisen. Für Wilhelmsburger Quartiere sind hohe Anteile von Migranten unterschiedlichster Herkunft charakteristisch. Mehr als die Hälfte der 50.000 dort lebenden Menschen haben einen Migrationshintergrund. Sie kommen aus 130 verschiedenen Nationen und leben stark voneinander abgegrenzt, so dass es wenig Austausch zwischen den Communities und ein hohes Maß an eigenen ethnischen Lebenswelten gibt. (….)

Diese Problemlagen und die abgegrenzten ethnischen Lebenswelten stellen den Ausgangspunkt der Arbeit im Bürgerhaus Wilhelmsburg dar. (…) 1985 als Veranstaltungszentrum mit sozialen Angeboten gegründet, begann 2006 eine umfassende Neukonzeption des Hauses. Unter der Leitfrage „Wie kann das Bürgerhaus zu einer positiven Entwicklung des Gemeinwesens in Wilhelmsburg beitragen?“ definierten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die Rolle des Bürgerhauses neu: als Ort der Begegnung, Haus kultureller Bildung, Kulturforum und Tagungszentrum, das Menschen jeder Kultur, jeder Religion, jeden Alters und Geschlechts aus Wilhelmsburg und über die Region hinaus einlädt, das Haus zu nutzen und dabei miteinander in Kontakt zu kommen.

Den kompletten Artikel können Sie als pdf hier herunterladen:
2012_09_irs_aktuell_kulturelle_diversitaet.auf_dem_weg_vom_nebeneinander_zum_miteinander

 

 

Submit a Comment